Fish Eye Disease (FED)

Synonyme: -
Material
Untersuchungsdauer
Untersuchungsauftrag
Methode
Standort
benötigte Unterlagen
Kurzbeschreibung

Fish Eye Disease (FED) ist eine seltene, autosomal-rezessiv vererbte Stoffwechselerkrankung, die durch eine partielle Funktionsstörung des Leberenzyms Lecithin-Cholesterin-Acyltransferase (LCAT) verursacht wird. Bei FED-Patienten fehlt die Aktivität der alpha-lcat, während die beta-lcat-Aktivität erhalten bleibt. Diese Störung führt zu einer extrem niedrigen Serumkonzentration von HDL-Cholesterin und einem reduzierten Cholesterinesteranteil. Ursächlich sind pathogene Varianten im LCAT-Gen.

Wissenschaftlicher Hintergrund

Fish Eye Disease (FED) ist eine seltene, autosomal-rezessiv vererbte Erkrankung des Lipidstoffwechsels, die durch eine partielle Funktionsstörung des Leberenzyms Lecithin-Cholesterin-Acyltransferase (LCAT) hervorgerufen wird. Bei Patienten mit FED fehlt die Aktivität der alpha-lcat (lcat-Aktivität, die Cholesterin im HDL verestert), während die beta-lcat-Aktivität (lcat-Aktivität, die Cholesterin in anderen Lipoproteinen verestert) erhalten bleibt. Charakteristisch für FED ist eine extrem erniedrigte Serumkonzentration von HDL-Cholesterin (<10 mg/dl, Hypoalphalipropoteinämie) bei gleichzeitig reduziertem Cholesterinesteranteil, die auf eine Reifungsstörung der HDL-Partikel zurückzuführen ist. Für die Reifung von HDL spielt LCAT eine wesentliche Rolle, in dem es Cholesterinester als Kernmaterial für die Lipoproteine zur Verfügung stellt. Hauptwirkungsort von LCAT sind unreife ApoA-I-haltige HDL-Partikel.

Klinisch ist Fish Eye Disease durch Hornhauttrübungen gekennzeichnet, die den Augen der Betroffenen den Anschein gekochter Fischaugen verleihen. Ein vollständiger Funktionsausfall des LCAT-Enyzms wird als klassischer LCAT-Mangel bezeichnet und ist neben erniedrigten HDL-Konzentrationen und Hornhauttrübungen durch eine milde, reaktive Hypertriglyceridämie sowie Glomerulosklerose gekennzeichnet. Letztere kann zur transplantationspflichtigen Niereninsuffizienz führen. Ein erhöhtes Risiko für koronare Herzerkrankung ist für homozygote Anlageträger von LCAT-Mangel, nicht jedoch für Fish Eye Disease beschrieben.

Fish Eye Disease (FED)
1 Gen
LCAT


zum Auftrag
Erkrankung
ICD—10
Gen
OMIM—G
Fish Eye Disease (FED)E78.6LCAT606967
Literatur

letzte Aktualisierung: 24.3.2024

Verwandte Diagnostik

Abetalipoproteinämie (ABL)

Abetalipoproteinämie ist eine seltene erbliche Stoffwechselerkrankung, die durch einen Mangel an Apolipoprotein B gekennzeichnet ist. Moleku...

Mehr erfahren
Adipositas, monogene

Monogene Adipositas ist eine seltene, genetisch bedingte Form der extremen frühkindlichen Adipositas, die hauptsächlich durch ein starkes na...

Mehr erfahren
Apolipoprotein A-I-Defizienz

Apo A-I ist ein zentrales Apoprotein, das am HDL-Metabolismus beteiligt ist und durch das APOA1-Gen codiert wird. Ein Mangel an Apo A-I kann...

Mehr erfahren
Apolipoprotein C-II-Defizienz

Apolipoprotein C-II (Apo C-II) spielt eine wichtige Rolle beim Stoffwechsel von Lipoproteinen. Der primäre Apo C-II-Mangel ist ein seltener,...

Mehr erfahren
Chylomikronämie-Syndrom

Das familiäre Chylomikronämie-Syndrom ist eine seltene, autosomal-rezessiv vererbte Störung des Chylomikronen-Stoffwechsels, gekennzeichnet ...

Mehr erfahren
Dysbetalipoproteinämie

Die familiäre Dysbetalipoproteinämie (Typ III-Hyperlipidämie) ist ein autosomal-rezessiver Stoffwechseldefekt, der auf eine Störung des Meta...

Mehr erfahren
Fettstoffwechselstörungen

Fettstoffwechselstörungen gehören zu den Hauptrisikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die die häufigste Todesursache in Deutschland ...

Mehr erfahren
Gemischte Hyperlipoproteinämien

Die gemischte Hyperlipidämie (Typ 2b) ist durch erhöhte Triglyzeride und LDL-Cholesterin sowie oft erniedrigtes HDL-Cholesterin gekennzeichn...

Mehr erfahren
Hepatische Lipase-Mangel

Familiärer Hepatische Lipase (HL)-Mangel ist eine seltene, autosomal-rezessiv vererbte Erkrankung des Triglycerid-Metabolismus, die durch pa...

Mehr erfahren
Hypercholesterinämie familiär (FH)

Familiäre Hypercholesterinämie (FH) ist eine häufige monogene Erkrankung, die durch erhöhte LDL-Cholesterinwerte gekennzeichnet ist und auto...

Mehr erfahren
Hypoalphalipoproteinämie

Das primäre HDL-Mangel-Syndrom, auch bekannt als Hypoalphalipoproteinämie, ist eine Erkrankung, bei der eine Bildungs-, Reifungs- oder Metab...

Mehr erfahren
Hypobetalipoproteinämie

Familiäre Hypobetalipoproteinämie ist eine Störung des Stoffwechsels von Apolipoprotein B-haltigen Lipoproteinen. Apo B spielt eine wichtige...

Mehr erfahren
Hypolipidämie

Wissenschaftliche Informationen zum Parameter folgen in Kürze.

Mehr erfahren
Langketten-3-Hydroxyacyl-CoA-Dehydrogenase-Defizienz (LCHADD)

Die Langketten-3-Hydroxyacyl-CoA-Dehydrogenase-Defizienz (LCHADD) ist eine autosomal-rezessiv vererbte Störung der Fettsäureoxidation, die d...

Mehr erfahren
Lipoproteinlipase- (LPL-) Defizienz

Primärer LPL-Mangel ist ein autosomal-rezessiv vererbter Stoffwechseldefekt, der durch extrem erhöhte Serumkonzentrationen von Triglyceriden...

Mehr erfahren
Mittelketten-Acyl-CoA-Dehydrogenase (MCAD)-Defizienz

Die MCAD-Defizienz ist eine autosomal-rezessiv vererbte Störung der ß-Oxidation der Fettsäuren, die durch pathogene Varianten im Medium-chai...

Mehr erfahren
Multiple-Acyl-CoA-Dehydrogenase-Defizienz (MADD)

Glutarazidurie Typ II ist eine genetische Störung, die durch pathogene Varianten in den Genen ETFA, ETFB und ETFDH

Mehr erfahren
Primäre Hypertriglyzeridämien

Die familiäre Hypertriglyzeridämie ist eine Erkrankung mit leicht bis moderat erhöhten Triglyzeridwerten und oft erniedrigtem HDL-Cholesteri...

Mehr erfahren
Sehr-Langketten-Acyl-CoA-Dehydrogenase-Defizienz (VLCADD)

Die Sehr-Langketten-Acyl-CoA-Dehydrogenase-Defizienz ist eine autosomal-rezessiv vererbte Störung der Fettsäureoxidation, die durch pathoge...

Mehr erfahren
Smith-Lemli-Opitz-Syndrom

Das rezessiv vererbte Smith-Lemli-Opitz-Syndrom (SLOS) ist eine Störung im Syntheseweg des Cholesterins. Ursächlich sind pathogene Varianten...

Mehr erfahren
Störungen der Fettsäure-Oxidation

Autosomal-rezessiv vererbte Störungen der Fettsäureoxidation, einschließlich Carnitinzyklusdefekten, Mittelketten-, Langketten-3-Hydroxy- un...

Mehr erfahren
Tangier Erkrankung (TGD)

Die Tangier-Erkrankung ist eine seltene, autosomal-rezessiv vererbte Stoffwechselerkrankung, die durch pathogene Varianten im ABCA1-Gen veru...

Mehr erfahren