Cytochrom P-450 2C19 (CYP2C19)

Synonyme: -
Material
Untersuchungsdauer
Methode
Standort
benötigte Unterlagen
Kurzbeschreibung

Das Enzym CYP2C19 ist am oxidativen Metabolismus zahlreicher Arzneistoffe beteiligt. Verschiedene genetische Varianten führen entweder zu einem Verlust, einer Verminderung oder einer Steigerung der Enzymaktivität. Zur Abschätzung der Wirksamkeit und Verträglichkeit kann die Genotypsierung des Patienten in die Therapieplanung einbezogen werden. Für Mavacamten ist sie vom Hersteller vorgeschrieben.

Wissenschaftlicher Hintergrund

Das Enzym CYP2C19 ist am oxidativen Metabolismus zahlreicher Arzneistoffe beteiligt und stellt zudem einen alternativen Stoffwechselweg für CYP2D6-Substrate dar. Substrate von CYP2C19 sind Antidepressiva und Neuroleptika sowie Protonenpumpen-Inhibitoren und Clopidogrel.

 

Wirkstoff
Substanzgruppe
CitalopramSSRI
Clomipramintrizykl. Antidepressivum
ClopidogrelThrombozytenaggregations-Hemmer
weitere Inhalte anzeigen

Wissenschaftlicher Hintergrund

Das Enzym CYP2C19 ist am oxidativen Metabolismus zahlreicher Arzneistoffe beteiligt und stellt zudem einen alternativen Stoffwechselweg für CYP2D6-Substrate dar. Substrate von CYP2C19 sind Antidepressiva und Neuroleptika sowie Protonenpumpen-Inhibitoren und Clopidogrel.

Verschiedene genetische Varianten führen entweder zu einem Verlust, einer Verminderung oder einer Steigerung der Enzymaktivität. Das CYP2C19*2 ist das häufigste Allel in der kaukasischen Bevölkerung, das mit einer herabgesetzten Enzymaktivität assoziiert ist. Ungefähr 5% der Bevölkerung zählen zum “langsamen Metabolisierertyp”, während 20% den “intermediaren Metabolisierertyp” aufweisen. Beide Phänotypen können unter Normdosierung von CYP2C19-Substraten unerwünschte Arzneimittelreaktionen entwickeln. Eine Dosisreduktion (s. Abb.) kann in diesen Fällen Nebenwirkungen mindern und damit den Therapieerfolg begünstigen. Das CYP2C19*17-Allel ist mit einem erhöhten Substrat-Metabolismus assoziiert und liegt bei ca. 20% der kaukasischen Bevölkerung vor. Dieser Phänotyp erfährt unter Normdosierung von CYP2C19-Substraten häufig keine Wirkung (Non-responder-Typ). Eine Dosisanpassung kann in diesen Fällen den Therapieerfolg verbessern.

Dosisempfehlungen zu verschiedenen Wirkstoffen können den enstprechenden CPIC und DPWG Guidelines entnommen werden.

Cytochrom P-450 2C19 (CYP2C19)
1 Gen
CYP2C19


zum Auftrag
Erkrankung
ICD—10
Gen
OMIM—G
ArzneimittelunverträglichkeitT88.7CYP2C19124020
TherapieresistenzT88.7CYP2C19124020
Literatur

letzte Aktualisierung: 17.1.2024