Blutungsneigung

Synonyme: -
Material
Untersuchungsdauer
Untersuchungsauftrag
Methode
Standort
Anforderung
Kurzbeschreibung

Genetisch bedingte Blutungsneigungen sind eine Gruppe von Erkrankungen, die durch genetische Varianten verursacht werden und die Blutgerinnung beeinträchtigen. Zu den bekanntesten gehören Hämophilie und Von-Willebrand-Erkrankung, bei denen es zu Störungen bei spezifischen Gerinnungsfaktoren kommt. Diese Erkrankungen führen zu einer erhöhten Blutungsneigung, die sich in häufigen Blutergüssen, Nasenbluten, verlängerten Blutungen nach Verletzungen oder chirurgischen Eingriffen manifestieren kann. Die Behandlung umfasst meist die Verabreichung der fehlenden Gerinnungsfaktoren und Präventionsmaßnahmen, um Blutungen zu vermeiden.

Blutungsneigung
8 Gene
F13A1
F13B
F2
F5
F7
F8
F9
VWF


zum Auftrag
Erkrankung
ICD—10
Gen
OMIM—G
Hämophilie AD66.0F8-
Faktor XIII-MangelD68.26F13B-
Faktor V-MangelI82.9F5-
weitere Inhalte anzeigen

letzte Aktualisierung: 25.11.2023