Calcium

Synonyme: Ca
Material:
Serum oder Urin (sauer)
Befundrücklauf:
täglich (Mo - Fr: 8.00 Uhr - 18.00 Uhr)
Standort:
Martinsried
Nachforderung:
2 Wochen
Methode:
Photometrie
Einheit:
mmol/L
Hinweis zur Präanalytik
Analog zu Kalium kann ein zu langer Venenstau vor der Blutentnahme zu falsch erhöhten Werten führen.

Proben-Abnahmegefäße

Calcium ist ein sog. Mengenstoff. Es ist der am stärksten vertretende Mineralsstoff im menschlichen Körper und kommt in großer Menge gebunden im Knochen vor und sorgt dort für Stabilität der Knochen. Calcium, eingelagert in Knochen, besitzt jedoch aber auch eine Reservoirfunktion.
Calcium spielt eine wichtige Rolle u.a. bei der Muskelkontraktion, intrazellulären Signalübermittlung, Gerinnung und ist als Cofaktor essentiell für die Funktion vieler Enzyme.

Calcium liegt als zweifach positiv geladenes Ion vor (freies Calcium), aber ist auch in gebundenener Form an Proteinen (z. B. Albumin) vorzufinden. Daher ist es ratsam bei erhöhter Gesamtproteinkonzentration bzw. bei erhöhten Albuminwerten ein rechnerisch korrigiertes Calcium anzugeben.
Hierfür wird folgende Formel verwendet:
Calcium (korrigiert) [mmol/l] = Calciumgemessen [mmol/l] – 0,025 x Albumin [g/l] + 1

Indikation:
– Störungen der Parathormonsynthese
– Vitamin-D-Mangel oder Überdosierung
– Tumorerkrankungen
– Krampfleiden
– Bluthochdruckerkrankungen

Letzte Aktualisierung : 9.2.2024